Nach Facebooks eigener Kryptowährung Libra, stellt der Konzern nun das nächste Produkt in der Kategorie der Finanzen vor. Facebook Pay. Im Gegensatz zu Libra handelt es sich bei Facebook Pay jedoch nicht nur um einen Plan, sondern der Rollout hat bereits begonnen! Seit einigen Tagen kann der Dienst in den USA bereits genutzt werden.

Der Social Media Gigant verfolgt mit dem neuen Dienst das Ziel, eine bequeme, sichere und stabile Zahlungsmethode anzubieten. Zur Verfügung stehen soll Facebook Pay auf allen Apps, die zum Konzern gehören. Im Klartext: Facebook, Instagram, WhatsApp und dem Messenger. Es ist bereits möglich, über Facebook einkaufen, zu spenden und anderen Nutzern Geld zu senden. Facebook Pay vereinfacht den Zahlungsprozess und stellt dabei auch weiterhin sicher, dass die Zahlungsinformationen sicher und vor unerlaubtem Zugriff geschützt bleiben.

Facebook Pay
Quelle: Facebook

Welche Funktionen bietet Facebook Pay?

  • Nachdem einmal eine bevorzugte Zahlungsmethode festgelegt wurde, können Käufe und Bezahlung getätigt werden, ohne die Zahlungsinformationen jedes Mal erneut eingeben zu müssen.
  • Die Facebook Pay App installieren und in anderen Apps verwenden, sofern diese mit der Funktion ausgestattet sind.
  • Das Zahlungsverhalten, Zahlungsmethoden und Einstellungen können an einem zentralen Ort angesehen und verwaltet werden.
  • Echtzeit Kundenservice über einen Live Chat. Aktuell nur in den USA – zukünftig auch in vielen weiteren Ländern.

Wie funktioniert Facebook Pay?

Wie von Facebook nicht anders gewohnt, kann Facebook Pay mit nur wenigen Klicks eingerichtet werden. Und das geht wie folgt:

  1. 1. In den Einstellungen zu „Facebook Pay“ navigieren – sowohl mobil als auch am Computer möglich.
  2. Eine Zahlungsmethode hinterlegen
  3. Bei der nächsten Zahlung Facebook Pay verwenden

Sobald Facebook Pay auf Instagram und WhatsApp zur Verfügung steht, kann der Setup direkt in der App vorgenommen werden. Der Bezahldienst unterstützt die meisten herkömmlichen EC- und Kreditkarten sowie PayPal.

Sicherheit und Datenschutz werden groß geschrieben

Seit dem Veröffentlichen der “Spenden sammeln“ Funktion im Jahr 2015 hat Facebook mehr als 2 Milliarden Dollar Spenden verwaltet.

Facebook Pay - Spenden
Quelle: Facebook

Auch Facebook Pay wird die Sicherheit weiterhin hochhalten. Karten- und Bankdaten werden verschlüsselt und gesichert gespeichert. Betrugsversuche werden im Detail verfolgt, um unerlaubten Zugriff zu verhindern. Zudem werden Benachrichtigungen über Account Aktivität ausgespielt. Zudem können weitere Sicherheitsmaßnahmen wie ein Pin, Gesichts- oder Fingerabdruckerkennung installiert werden.