Facebook hat diese Woche begonnen, Marketingtreibenden zwei neue Tools zur Verfügung zu stellen, die bei der Analyse und Optimierung von Kampagnen hilfreich sind.

Delivery Insights

Bei den Delivery Insights handelt es sich um eine Art Dashboard, in dem die Performance von Werbeanzeigen anschaulich aufgezeigt wird. Teil dieser Veranschaulichung sind detaillierte Kennzahlen bezüglich der Auslieferung der Anzeigen. Eine Erklärung der Kennzahlen ist weiterer Bestandteil des Dashboards. So hilft es dabei, die nächsten Schritte richtig auszuwählen. Sollten Anzeigen drastische Performance Abfälle verzeichnen, wird eine E-Mail mit einer Benachrichtigung an den Werbetreibenden versandt. Selbstverständlich kann das Dashboard auch präventiv eingesehen werden, um derartige Abfälle zu vermeiden.

Doch Delivery Insights bietet noch weitere Funktionen. Es spart Geld. Durch das Überprüfen von Aktionsüberschneidungen verhindert es, dass Werbetreibende gegen sich selbst bieten und so eine unnütze und unverhältnismäßig hohe Menge an Budget investieren. Dazu dupliziert Facebook Anzeigen, selektiert diese aus und lässt lediglich die wettbewerbsfähigsten weiterhin ausspielen.

Estimated Daily Results

Mit den Estimated Daily Results stellt Facebook eine Art auf Zahlen basierendes Orakel zur Verfügung. Damit kann die Auswirkung von Veränderungen wie beispielsweise Budgetänderungen auf die Ausspielung oder Klickzahlen eingesehen werden. Bisher stand lediglich die „potentielle Reichweite“ zur Verfügung. Für beinahe alle Objectives steht dieses Feature bereits zur Verfügung, ausgenommen den Store Visits und der Brand Awareness.

Folgende Zahlen können eingesehen werden:
• Reach
• App installs
• Event responses
• Leads
• Offer claims
• Offsite conversions
• Page engagements
• Page Likes
• Post engagements
• Video views

Bei der Schätzung der Estimated Daily Results greift Facebook auf verschiedene Faktoren zurück:

• „Die Performance ähnlicher Werbeanzeigen von unterschiedlichen Werbetreibenden in der Vergangenheit, die an die Personen gerichtet waren, auf die abgezielt wurde
• Performance der Werbeanzeigen in der Vergangenheit
• Vom Werbetreibenden getroffene Entscheidungen, z. B. bezüglich Zielgruppe, Gebot, Budget und Optimierungsziel, die sich auf die Schätzung auswirken“

Fazit

Mittels der neuen Features stellt Facebook Werbetreibenden zwei wichtige Werkzeuge zur Verfügung, die bei der Analyse und Optimierung von Kampagnen wertvolle Einblicke liefern. Wir sind gespannt, mit welchen weiteren Zusatzfunktionen Facebook diese ergänzen wird.