Der Begriff “Influencer” mag nicht sonderlich alt sein, ist aus dem modernen Marketing jedoch nicht mehr wegzudenken. Dank Fotoportalen wie Instagram und Videportalen wie Youtube, rücken kreative Köpfe Ihr Produkt in das richtige Licht. Facebook möchte zukünftig eine Suchfunktion anbieten, die passende Influencer für Sie findet.

Das neue Feature nutzt als Grundlage das “Facebook Creator” Netzwerk. Potentielle Influencer sind also alle Nutzer, die Videos, Bilder und Co mit der Creator App veröffentlichen. Sie sollen durch einen Algorithmus eingeordnet werden und somit die einfache Suche für Unternehmer ermöglichen.

Branded Content Matching (Beta)

Die neue Funktion soll in drei Bereiche aufgeteilt werden.

Mit der Suchfunktion soll der Nutzer schnell und einfach passende Influencer für seine Branche finden. Dabei wird die Suche in zwei Schritte aufgeteilt. Zuerst soll die Zielgruppe definiert werden. Ähnlich zur Definition von Anzeigengruppen werden hier Grundinteressen des Nutzers definiert. Beispielsweise wäre die Youtuberin Bianca Heinicke aka. Bibis Beauty Palace geeignet für die Kosmetikbranche. Da jedoch besonders Microinfluencer für das Marketing an Bedeutung gewinnen, bietet das Tool eine deutlich größere Auswahl.

Im zweiten Schritt können spezifische Kriterien für den Influencer ausgewählt werden. Sollte ich beispielsweise in der Kosmetikbranche einen Teenager für meine Kampagne suchen, kann ich festlegen, dass nur Influencer zwischen 14 und 18 Jahren in Frage kommen.

Gegen Fake und Spam möchte Facebook mit einem Onboarding-Prozess vorgehen. Wie genau dieser Prozess aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise wird auch nur die Anmeldung bei Facebook Creators ausreichen.

Die besten Influencer speichern

In verschiedenen Listen kann man Influencer für unterschiedliche Zwecke speichern. Für spätere Kampagnen oder eine längere Zusammenarbeit kann man einen schnellen Überblick einrichten. Dazu erhält man einen besseren Einblick in die Arbeit des Influencers und über Werte wie die durchschnittlichen Views, die Followerzahl und das Engagement des Creators. Besonders schön daran ist die Möglichkeit mehrere Listen zu erstellen.

Passende Creator finden

Auch eine Suggestfunktion ist für das neue Feature geplant. Vergleichbar wird dieser Bereich wohl mit der Lookalike-Funktion der Werbeanzeigen. Diese ermöglicht es Personengruppen zu finden, die der eigenen Interessengruppe ähneln. In den letzen Jahren konnte sich diese Form des Targeting als eine der effektivsten etablieren. So wird die Funktion wohl neue Content Creator anzeigen, die den bisherigen genutzten Influencern ähneln und zukünftigen Erfolg versprechen.