Gefühle auszudrücken kann eines der schwierigsten Unterfangen sein, die es gibt. Deshalb beschreibt manchmal ein Song die eigene Situation besser, als es Worte je könnten. Diesen Fakt macht sich auch Facebook zu Eigen und erweitert die Einsatzmöglichkeiten von Musik innerhalb der Plattform.

Zukünftig können Facebook Stories mit Musik untermalt werden, Lip Sync Live erhält eine Erweiterung und schon bald können Songs sogar zu Profilen hinzugefügt werden.

Musikalische Posts und Stories

Ab sofort können Posts und Stories auf Facebook mit Musik unterlegt werden, um noch mehr Ausdruck zu verleihen. Die Handhabung ist dabei wie gewohnt simpel. Einfach ein Foto oder Video aufnehmen – aus der Galerie hochladen ist ebenso möglich – auf das Stickersymbol tippen und den gewünschten Musiksticker hinzufügen. Ist der passende Song gefunden, muss er jedoch nicht komplett eingebunden werden. Es ist auch möglich, eine bestimmte Stelle auszuwählen. Anschließend muss lediglich der Sticker mit dem Namen des Songs sowie des Interpreten hinzugefügt werden und fertig ist die musikalische Story.

Musik in Facebook Stories Musik in Facebook Stories 2

Musik in Facebook Stories 3 Musik in Facebook Stories 4

Musik in Facebook Stories 5

Quelle: Facebook

Lip Sync Live 2.0

Neben einem großen Rollout in vielen Ländern dieser Welt, steht Lip Sync Live jetzt auch für etliche Facebook Seiten zur Verfügung. Eine weitere Möglichkeit mit Fans auf einzigartige Weise zu interagieren. Basierend auf dem Feedback der Community werden dem Feature außerdem Lyrics für die einzelnen Songs hinzugefügt. Erste Umsetzungen stehen bereits für Dua Lipas “New Rules”, Maroon 5s “Girls like you” oder “Better” von Khalib zur Verfügung. Weitere Songs werden folgen.

Lip Sync Live

Quelle: Facebook

Musikalische Profilbeschreibungen

Profile werden um eine zusätzliche Rubrik ergänzt, in der Songs hinzugefügt werden können, die der Nutzer gerade anhört oder die zu seinen Lieblingstiteln zählen. Des Weiteren kann ein Lied im oberen Bereich des angebracht werden und erlaubt so gewissermaßen eine musikalische Beschreibung der eigenen Person.

Musik Reiter im Facebook Profil Musik im Facebook Profil

Quelle: Facebook

Das besagte Lied wird inklusive des Interpreten dargestellt. Wenn ein anderer Nutzer sich den Song anhören will, genügt ein Klick. Infolgedessen erklingt ein Ausschnitt des Songs und gleichzeitig öffnet sich ein Video mit Fotos des Künstlers sowie des Albums – also eine akustische und visuelle Erfahrung. Ist die musikalische Kostprobe beendet, stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Das Lied kann entweder zum eigenen Facebookprofil hinzugefügt oder die Facebookseite des Interpreten besucht werden.

Fazit

Facebook geht einen weiteren Schritt, um Stories für Nutzer noch interessanter zu machen. Dank des neuen Features dürfte das zweifelsohne gelingen und diese weiter an Beliebtheit gewinnen lassen. Mit der Erweiterung von Lip Sync Live sowie der Einführung von “musikalischen Profilen” verbessert Facebook nicht nur die User Experience, sondern trifft den Zahn der Zeit. Wenn auch diese Features großen Anklang finden werden – wovon auszugehen ist – dürften wir uns bereits in naher Zukunft auf einen Ausbau der Einsatzmöglichkeiten von Musik auf Facebook freuen.