,

9 Tipps für Facebook Postings und die richtige Bilderwahl

Sechs Tipps für erfolgreiches Facebook Marketing

Hinter Facebook Posts steckt oft mehr als man erwartet. Mit den folgenden 9 Tipps helfen wir dir deine Facebook Posts optisch und inhaltlich zu verbessern.

Keine automatisierten Posts

Erstelle die Inhalte manuell, auch wenn dieses ein wenig mehr Zeit kostet: Diese erhalten einfach  mehr Aufmerksamkeit.

Sei persönlich

Erzähl etwas über dich selbst, nicht nur über das, was du verkaufen willst. Frag deine Leser, wünsche ihnen schöne Feiertage. Sollte dir ein Fehler passieren: Das macht dich menschlich. Selbst negative Kommentare kannst du nutzen, so dass Gegner zu Fans werden.

Zeige Bilder und Videos

Fotos und Videos werden von Facebook bevorzugt – und auch von den Nutzern gerne gesehen. Vielleicht gewährst du hin und wieder einen Blick hinter die Kulissen?

Lokale Einstellungen

Wenn du regional agierst, dann richte deine Botschaften auch an deine regionalen Leser: Nicht jeden interessiert, was weit weg passiert.

Suche die Kommuniaktion

Sprich deine Leser an und stell ihnen Fragen. Dann beteiligen sie sich eher, als wenn sie nur konsumieren müssen.

Wähle den richtigen Zeitpunkt der Postings

Der Zeitpunkt der Postings ist entscheidend für deren Erfolg, ebenso die Anzahl. Einmal am Tag reicht oft genug aus. Wenn du dabei die Statistiken ebenso im Auge behältst, wie die Reaktionen der Leser, kannst du deine Postings besser darauf abstimmen. Je nach Thema lassen sich die Leser oft zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Tagen auch unterschiedlich ansprechen.

Sei individuell und höflich

Finde die Sprache, die zu dir ebenso passt, wie zu deiner Botschaft. Auf Facebook darf es durchaus auch ernst und seriös zugehen. Je nachdem, welchen Eindruck du bei den Lesern hinterlassen möchtest, solltest du deine Sprache finden. Wichtiger noch ist, dass du niemanden nachmachst, sondern deine ganz eigene Sprache findest.

Probieren geht über Studieren

Variationen lassen das Thema nicht langweilig werden. Wenn du dir nicht sicher bist, was deine Fans und Leser interessiert, veröffentliche doch einfach ganz unterschiedliche Inhalte: Hintergrundstorys ebenso, wie Aktuelles, Anleitungen, Nachrichten, Umfragen, kurze Filme – hier ist vieles möglich.

Analysiere deine Aktionen

Statistiken: Nur, wenn du dich ausreichend mit den Statistiken beschäftigst, weißt du, welche Kommentare und Postings bei deinen Lesern wirklich ankommen. So erreichst du auf Dauer eine höhere Sichtbarkeit.