Facebook erweitert die Privacy Settings

Eines der Hauptziele Facebooks für das kommende Jahrzehnt ist der stärkere Schutz der Privatsphäre der Nutzer. Sowohl innerhalb als auch außerhalb der Plattform. Aufgrund diverser Datenskandale in der Vergangenheit, mag dieser Vorsatz zunächst lächerlich anmuten. Der Konzern ist sich jedoch bewusst, dass es in dieser Hinsicht viel zu tun gibt und zeigt sich ambitioniert. Anlässlich des Data Privacy Day am 28. Januar, hat Facebook einige Einblicke gewährt, welche Maßnahmen kürzlich umgesetzt worden sind.

Aufforderung zur Überarbeitung der Einstellungen

Über zwei Milliarden Nutzer werden innerhalb der nächsten Wochen eine Aufforderung erhalten, Ihre Privatsphäre Einstellungen zu aktualisieren. Der Hinweis wird direkt in den News Feed ausgespielt und führt über einen Link direkt in das Privacy Checkup Tool, das erst kürzlich vollständig überarbeitet worden ist. So können elementare Einstellungen wie Profilinformationen oder wer die eigenen Posts und Fotos sehen kann, einfach angepasst werden. Zusätzlich können die Account Sicherheit über Benachrichtigungen erhöht und die Informationen eingesehen werden, die mit anderen Apps geteilt werden, sollte ein Login mittels Facebook erfolgt sein.


Quelle: Facebook

Einblicke in Off-Facebook Aktivitäten

Seit Dienstag steht das neue Off-Facebook Activity Tool allen Nutzern zur Verfügung. Damit können Informationen eingesehen werden, die Unternehmen über Nutzer an Facebook senden und dann wiederum als Grundlage für relevante Werbung herangezogen werden. Mittels des neuen Werkzeugs kann eine Zusammenfassung dieser Informationen eingesehen und die Daten auch vollständig gelöscht werden. “Off-Facebook Activity marks a new level of transparency and control.” so Mark Zuckerberg.

Alerts für Third-Party Logins

Viele Plattformen und Websites bieten neben einer Registrierung via E-Mail auch einen Login über den Facebook Account an. Das Tool Login Notifications hilft Nutzern dabei, einen Überblick zu behalten, für welche Websites der Login über den eigenen Account vorgenommen wurde. Weiterhin können auch hier die Einstellungen angepasst werden.

Fazit

Mit den neuen Tools und Maßnahmen geht Facebook das Jahrzehnt ambitioniert an. Nutzern mehr Kontrolle und Transparenz über ihre Daten und deren Verwendung zu geben, ist genau der richtige Weg, um Vertrauen zurückzugewinnen und Menschen auch weiterhin zur Verwendung von Facebook zu animieren. Bis Datenschützer vollständig zufrieden sind, dürfte es aber trotzdem noch ein sehr weiter Weg sein.