Neueste Änderungen des Facebook Newsfeed sollen Nachrichten aus vertrauenswürdigen Quellen vermehrt zeigen. Der Social Media Gigant möchte damit gegen Clickbait und Fake News vorgehen.

Neben einigen kleineren Anpassungen, wird der neue Newsfeed insbesondere drei Faktoren vermehrt in die Ausstrahlung einfließen lassen.

  • Die Vertrauenswürdigkeit, die einer Nachricht von einer repräsentativen Gruppe zugeordnet wird.
  • Der Informationsgehalt, der der Nachricht zugeordnet wird.
  • Die Lokalität der Nachricht.

Das bedeutet, dass sich auch kleinere Zeitungen mit einer lokalen Zielgruppe gegen landesweite Medien durchsetzen können, sofern die Inhalte als informativ, vertrauenswürdig und relevant wahrgenommen werden.

Der Kampf geht weiter

Die Arbeit am Newsfeed wird wohl nie enden. Ständig versucht Facebook den hauseigenen Algorithmus (Edgerank) zu optimieren, während neue Herausforderungen zugleich neue Lösungen fordern. Die letzte große Änderung, richtete sich an Spam und sollte mehr relevante Beiträge von Freunden anzeigen. Facebook sieht sich vermutlich auch durch politischen Druck inzwischen als Nachrichtendienst, der relevante von irrelevanten Inhalten trennen muss. Der Konzern möchte außerdem die Nutzererfahrung verbessern, indem Spam effizienter blockiert werden soll.

Doch wie möchte Facebook herausfinden, welche Inhalte als vertrauenswürdig angesehen werden? Ganz einfach! Dazu sollen Nutzer befragt werden.

Befragung zur Vertrauenswürdigkeit von Quellen Facebook

Um so neutral wie möglich zu sein, werden die Umfragen an unterschiedliche Personengruppen ausgestrahlt. Dabei zählt einzig der persönliche Eindruck. Natürlich behält der Nutzer dennoch die volle Kontrolle über seinen Newsfeed. Beiträge und Seiten können ausgeblendet und bestimmte Inhalte priorisiert werden.

Wie können Medien profitieren?

Polarisierende Nachrichten bleiben Erfolgsgarant. Je mehr Interaktion ein Beitrag erzielt, desto größer die erzielte Reichweite. Deshalb war vor allem die Relevanz wichtig. Da nun der Wahrheitsgehalt an Bedeutung gewinnt, wird mit plumpem Spam oder typischen Aufregern weniger Erfolg möglich sein. Die beiden Kernbereiche, die der Newsfeed abdecken soll, werden gestärkt. Denn das übergeordnete Ziel, das Facebook mit dem Feed verfolgt, ist es, den Nutzer zu informieren und zu unterhalten. Wer diese Kernkompetenz künftig erreicht, wird im sozialen Netz große Erfolge feiern.