Facebook Live-Videos

Videos erfreuen sich auf Facebook großer Beliebtheit. Von den neusten Food Trends über süße Tiervideos bis zu Comedy Shows ist alles vertreten. Die besten Tipps zu Facebook Videos haben wir bereits Anfang dieses Jahres behandelt. Heute sprechen wir über Live Videos, die besonders in diesem Jahr stark an Bedeutung und Beliebtheit gewonnen haben! Wir haben 5 Tipps zusammengestellt, um Fehler zu vermeiden, Stärken zu finden und im Nu das perfekte Facebook Live-Video produzieren zu können, das Ihre Zuschauer auch wirklich interessiert.

Der Video-Titel macht die Musik

Worüber möchten Sie sprechen? Wo liegt Ihre Kernkompetenz? Warum sollten Menschen genau Ihnen, genau jetzt, zuhören?
Niemand möchte seine Zeit verschwenden. Und schon gar nicht, wegen anderen. Deshalb muss der Nutzer sofort wissen, wovon das Video handelt. Bieten Sie einen Anreiz dabei zu bleiben. Wenn der erste Eindruck scheitert, verlieren Sie Zuschauer, noch bevor Sie sie hatten! Ihr Titel sollte deshalb:

  • Kurz das Wesentliche zusammenfassen
  • Das Video beschreiben
  • Abgestimmt auf ihre Zielgruppe sein
  • Den Zuschauer sofort ansprechen

Ein Beispiel: Sie betreiben eine Bäckerei. Ein typisches, zugleich jedoch potentiell erfolgreiches, Video wäre “So gelingt das perfekte Brot!” Gern gesehen sind auch Aufzählungen wie zum Beispiel “So gelingt dein Brotteig! 5 Tipps zur Teigmischung” oder eine Richtlinie wie “In 7 Schritten zum traumhaften Hefezopf!” Während Sie Live sind, können Sie auch gerne das Wort “LIVE” in den Titel miteinbinden. Keine Sorge, im Nachhinein kann man den Titel ändern, um Missverständnisse zu vermeiden.

Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche

Nochmals, kein Mensch möchte seine Zeit verschwenden. Wer ein Live-Video mit Sätzen wie “Ist das an?”, “Könnt ihr mich hören?” oder “Funktioniert das?” beginnt, verliert genau an dieser Stelle Zuschauer. Nicht unbedingt diejenigen, die aktuell Live dabei sind, jedoch alle Zuschauer, die sich das Video im Nachhinein ansehen. Derartige Anfänge wirken unprofessionell und führen dazu, dass Nutzer sofort wieder abschalten, ohne Ihren tatsächlichen Inhalten eine Chance zu geben. Egal, wie gut diese sein mögen.

Dagegen ist es kein Problem, die ersten 30 Sekunden damit zu beginnen, die Live-Zuschauer zur Interaktion aufzufordern oder einzelne zu begrüßen. Innerhalb der ersten 10 Sekunden sollte jedoch ein Anker gesetzt werden.

Setzen Sie einen Anker

Ein Anker sorgt dafür, dass der Zuschauer Ihnen über einen längereen Zeitraum seine Aufmerksamkeit schenkt. Auch im Anker sollten bestimmte Elemnte enthalten sein. Im Anker sollten Sie zusammenfassen:

  • Wovon das Video handeln wird
  • Warum die Information relevant ist
  • Was Sie zum Experten macht

Auch hier ein Beispiel zur Verdeutlichung: “Mein Name ist Max Mustermann. Ich bin seit 10 Jahren Bäcker und betreibe seit 3 Jahren meinen eigenen Betrieb Mustermann-Bäckerei. Heute zeige ich euch, wie man eine traditionelle Brezelt backt.” Denken Sie sich gerne etwas Passendes aus, dass Ihnen als Person Charakter verleiht und Sie positioniert. Seien Sie eine Person mit Wiedererkennungswert, der man gerne zuhört.

Interaktion ist alles

Je aktiver Ihre Zuschauer sind, desto relevanter stuft Facebook Ihren Inhalt ein. Scheuen Sie sich deshalb nicht davor, einen call-to-action als Aufforderung im Video zu benutzen. Diese können Sie auf unterschiedlichsten Wegen einfließen lassen. Beispielsweise, indem Sie zu Beginn sagen: “Drückt den WoW-Button, wenn ihr mich hört, damit ich weiß ob die Technik funktioniert.” Klingt seltsam, ist jedoch bei vielen bereits genug, um eine Interaktion hervorzurufen. Ebenso funktionieren Sätze wie: “Drückt gefällt mir, wenn ihr das kennt”, “Schreibt mal von wo ihr gerade zuschaut.” oder “Markiert jemanden, der das wissen muss.”

Wichtig hierbei: Gehen Sie ab und zu auf Ihre Forderung ein, die Sie stellen. Wenn Sie möchten, dass Menschen Ihnen schreiben, von wo sie zuschauen, Sie jedoch nie darauf eingehen, wird sich diese Interaktion innerhalb kürzester Zeit erledigt haben. Planen Sie deshalb bewusst Zeit dafür ein. Innerhalb der 16 bis 20 Minuten, die als Die perfekte Live-Video-Länge gilt, sollte das möglich sein.

Auch Live Videos brauchen Inhalte

Neben all der Theorie vergessen viele jedoch den wesentlichsten Punkt. Im Endeffekt müssen Sie interessante Inhalte für ihre Zuschauer finden. Was möchte Ihre Zielgruppe sehen? Wie sollten Ihre Inhalte präsentiert werden? Würden Sie sich dieses Video anschauen? Wenn Sie alle Fragen beantwortet haben, sind Sie bereit!

Worauf warten Sie noch? Starten Sie noch heute Ihr erstes Facebook Live-Video.